Berufsorientierung wird an der Riegelhofschule großgeschrieben!

Die Berufsorientierung (BO) ist seit vielen Jahren ein wichtiger und großer Bestandteil unseres Schulprofils. Schon in den Klassen 5 bis 7 werden unsere Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Projekten und im Fachunterricht an die Berufswelt herangeführt. In Klasse 5 und 6 gibt es seit dem Schuljahr 2018/2019 den MINT-Berufetag, an welchem MINT-Berufe hautnah erlebt werden können. In Klasse 8 absolvieren sie in den ersten Wochen des Schuljahres das Assessmentcenter „Profil AC“. Die festgestellten Stärken und Kompetenzen werden dann in Projekten zur individuellen Förderung weiter aufgebaut. Mit dem neuen Bildungsplan 2016 wurde bereits ab der 7. Klasse das neue Fach WBS (Wirtschaft, Studien- und Berufsorientierung) eingeführt.

Um unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf eine Ausbildung, den Besuch einer weiterführenden Schule mit anschließendem Studium sowie die sich daran anschließende Berufswelt vorzubereiten, arbeiten wir eng und in bewährter Weise mit vielen außerschulischen Partnern zusammen:  Agentur für Arbeit Esslingen, Wirtschaftsförderung der Stadt Ostfildern, Jugendbüro Ikeros, IHK Stuttgart sowie den weiterführenden Schulen (Fachschule, Berufskolleg, berufliches Gymnasium) Friedrich-Ebert-Schule, Käthe-Kollwitz-Schule und John-F.-Kennedy-Schule.

Außerdem unterstützen uns unsere vier starken Bildungspartner aus der Wirtschaft mit großem Engagement bei vielen Projekten zur Berufsorientierung: Fa. Hänchen, Ruit; Fa. BOS Scharnhauser Park; Fa. DHL, Scharnhausen sowie die Volksbank Esslingen.

In Klasse 9 (M-Niveau) und in Klasse 8 (G-Niveau) setzen wir in der Berufsorientierung einen Schwerpunkt und beschäftigen uns dabei unter anderem konkret mit folgenden Fragen:

Wie bewerbe ich mich richtig? Welche Ausbildungsberufe gibt es? Welche weiterführenden Schulen gibt es und wo? Wo kann ich mich orientieren, wie es nach der Schule weitergeht? Wie verhalte ich mich richtig in der Berufswelt?  Weshalb sind meine beruflichen Möglichkeiten in den sogenannten MINT-Berufsfeldern besonders gut? Unsere BO-Lehrkräfte organisieren und koordinieren hierzu eine Vielzahl von Angeboten. Die konsequente Umsetzung der Leitperspektive Berufsorientierung sorgt ferner dafür, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur im Fach WBS, sondern auch in anderen Fächern spiralcurricular mit der Berufsorientierung auseinandersetzen:

 

  • Job-Info-Tag in Oktober: Jährlich stattfindende große Ausbildungsmesse in der Realschule und im KuBinO mit ca. 70 Ausstellern

  • Fachunterricht in Deutsch (Lebenslauf und Bewerbungsschreiben)

  • Fachunterricht in Gemeinschaftskunde/EWG und WBS (Aspekte der modernen Arbeitswelt, wirtschaftliche Themen, Interessen, Berufe, Fähigkeiten usw. sowie Einzelbetreuung durch die Lehrkräfte im gesamten Berufsorientierungsprozess)

  • Projekttage:
    -   Behandlung der Themen Berufswahl, weiterführende Schulen, betriebliche Ausbildung, Berufe im Wandel, Aspekte der modernen Arbeitswelt usw.
    -   Benimmtraining und Bewerbertraining in Kooperation mit unseren Bildungspartnern aus der Wirtschaft

  • Berufsnavigator in Kooperation mit der Volksbank Esslingen (findet jährlich statt)

  • BO-Praktikumswoche im Februar/März (Vermittlung von Praktikumsplätzen bei unseren Bildungspartnern und der Landespolizei Baden-Württemberg)

  • Berufsparcours in Zusammenarbeit mit der IHK Stuttgart (findet alle 2 Jahre statt)

  • Fortlaufende Unterstützung durch unsere Berufsberaterin Frau Richardson: Angebote im Unterricht und Einzelberatungen

 

Die BO-Lehrkräfte sind Frau Wütherich, Frau Mattausch, Herr Sautter, Herr Henne, Herr Baumann, Herr Temeschinko und Herr Riedl.

Ansprechpartner ist Herr Robert Riedl. Er koordiniert die Berufsorientierung an unserer Schule.

Sie sind herzlich eingeladen, sich auf unserer Homepage einen Einblick in die vielen Bausteine der Berufsorientierung an der Riegelhofschule Realschule Nellingen zu verschaffen oder besuchen Sie uns doch im Februar an unserem Tag der offenen Tür oder im Oktober auf unserem großen Job-Info Tag. (Ri)

BO - Abend 2019

Wie jedes Jahr gleich zu Schuljahresbeginn konnten Schulleiter Markus Fritz sowie der Berufsorientierungskoordinator Robert Riedl am 26.10.19 über 150 interessierte Eltern sowie Schüler und Schülerinnen begrüßen. Aufgrund unserer Baustellensituation durften wir dankenswerterweise ins Foyer der Erich-Kästner-Schule ausweichen. An diesem Abend stellten sich die Bildungspartner der Realschule Nellingen vor, die unsere Schule bei vielfältigen Projekten zur Berufsorientierung durch das ganze Schuljahr unterstützen, vor. Unsere Bildungspartner gaben zunächst einen Überblick über ihre Firmenprofile – von der Volksbank Esslingen bis zur Firma Hänchen aus Ruit, einem Spezialisten für Hydraulikzylinder, Maschinenelemente und kompletten Antriebssystemen. Unsere Bildungspartner bieten unseren Schülerinnen und Schülern seit Jahren verlässlich Praktikumsplätze an. Sie berichteten auch von den jeweils angebotenen Ausbildungs- sowie Studiengängen. Die Volksbank Esslingen stellte auch den Berufsnavigator vor, ein computerbasiertes Programm, welches den Schülerinnen und Schülern über Fremd- und Selbsteinschätzungen Berufsbilder vorschlägt, über die sie sich dann mit erfahrenen Personalern in einem individuellen Beratungsgespräch unterhalten können. Die Volksbank Esslingen lädt hierzu seit Jahren alle Neuntklässler der Realschule Nelllingen ein.Im Anschluss an die Bildungspartner gab unsere Berufsberaterin, Frau Richardson, einen informativen Überblick über die Angebote der Agentur für Arbeit und stellte die geplante Zusammenarbeit mit unserer Schule für das Schuljahr vor. Sie gab auch gleich eine Vielzahl an konkreten Tipps für die anstehende Praktikumssuche sowie bewährte Strategien für die Berufswahl mit auf den Weg.Wir danken unseren Bildungspartnern sowie der Bundesagentur für Arbeit für diesen für alle sehr informativen und spannenden Abend.

Robert Riedl

Online-Bewerberverfahren BewO

Mit BewO können sich Schülerinnen und Schüler auf Schulplätze an 3-jährigen Beruflichen Gymnasien und Berufskollegs an öffentlichen beruflichen Schulen der Regierungsbezirke Stuttgart und Tübingen bewerben. In BewO werden alle gewünschten Bildungsgänge an unterschiedlichen Schulen in einem Online-Aufnahmeantrag zusammengefasst. Der Aufnahmeantrag muss ausgedruckt und mit den Bewerbungsunterlagen bis zum 1. März an der Erstwunsch-Schule abgegeben werden.

Weitere Infos unter folgendem Link:

www.schule-in-bw.de/bewo

Hier eine Kurzübersicht:

Navigieren zum richtigen Beruf

Auf Einladung unseres Bildungspartners, der Volksbank Esslingen, konnten über 100 Realschülerinnen und Realschüler am 06. Und 07.12.18 am Berufsnavigator in Esslingen teilnehmen. Der Berufsnavigator ist ein von der Universität Hamburg entwickeltes, wissenschaftlich evaluiertes Verfahren zur Berufsorientierung. Im Fokus stehen dabei die Stärken der Teilnehmer. Das computergestützte Verfahren stützt sich auf drei Säulen: Peer-Rating mittels Selbsteinschätzung und Fremdeinschätzung, Erstellung eines Stärkenprofils und elektronischer Ermittlung dazu passender Berufe sowie ein abschließendes Auswertungsgespräch mit Experten. Die Bewertung unserer Schülerinnen und Schüler fiel sehr positiv aus: 92% hat die Arbeit mit dem Berufsnavigator  Spaß gemacht. Insbesondere das individuelle Beratungsgespräch durch erfahrene Personaler auf der Grundlage des jeweiligen Stärkenprofils erschien 83% unserer Schüler als hilfreich. Zusätzlich wurden kürzlich unsere Neuntklässler sowie unsere Achtklässler, die im G-Niveau lernen, von unserer Berufsberaterin, Frau Richardson im Unterricht besucht. Am 18.12.18 führten wir in Zusammenarbeit mit Auszubildenden unserer Bildungspartner DHL, Hänchen und BOS ein Benimm-Training durch. Diese und weitere Bausteine sollen unsere Schülerinnen und Schüler auch auf das Berufsorientierungspraktikum vorbereiten, welches vom 18.03. bis 22.03.2019 stattfinden wird.

Robert Riedl

Schnupperunterricht am Technischen Gymnasium in Esslingen

Am 22.11.2018 konnten interessierte Schülerinnen und Schüler der RSN an einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Schule-Esslingen teilnehmen und dort die Ausbildungsprofile Technik und Management, Umwelttechnik und Mechatronik kennenlernen. Hierzu wurden sie vom Unterricht freigestellt. Zu Beginn wurde den Interessierten die Weiterführende Schule in groben Zügen dargestellt. Eine überraschende Information war: „Ein Start ist auch ohne technischen Vorkenntnisse möglich, aber natürlich sind solche nicht von Nachteil“.  Auch Auszubildende der Schule kamen zu Wort und konnten befragt werden. Allgemeine Erkenntnis war: „Wer von Beginn an Gas gibt, für den ist das gut zu schaffen“.

Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schülern in Gruppen die jeweiligen Profile in einem Probeunterricht durchlaufen. In Technik und Management lösten sie zusammen mit der Lehrerin BWL Abi-Aufgaben! Im Profil Umwelttechnik erstellten sie aus einer Schraube, einer Batterie, einem Kabel und einem Magneten einen funktionstüchtigen Elektromotor. Und am Ende designten sie unter fachkundiger Anleitung eine Handyhülle (mit dem 3D Programm Autodesk Inventor) im Profil Mechatronik.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten, auch für die Verpflegung und die gute Vorbereitung und Durchführung. Unser Fazit war: eine gute Werbung für die Friedrich-Ebert-Schule und eine gute Perspektive für unsere Schülerinnen und Schüler.

Teilnahme der Realschule Nellingen am IHK-Berufsparcours am 06.11.18

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Realschule Nellingen in Zusammenarbeit mit der IHK Stuttgart und weiteren Schulen den Berufsparcours, der dieses Jahr in der Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule in Denkendorf stattfand. Dabei konnten ca. 140 unserer Schülerinnen und Schüler aus Klasse 9 , die auf M-Niveau sowie aus Klasse 8 , die auf G-Niveau lernen, viele verschiedene Berufsbilder sehr anschaulich und praktisch an Ständen quasi in Buffetform erkunden, da das Ausprobieren verschiedener beruflicher Tätigkeiten bei dieser besonderen Form der Ausbildungsmesse im Vordergrund steht. Es wurde eine große Auswahl an Berufen vorgestellt: gewerblich-technische und kaufmännische sowie Handwerks- und Pflegeberufe. Auch weniger bekannte Unternehmen und Ausbildungsberufe wurden gezeigt. Außerdem konnten unsere Realschülerinnen und Realschüler 27 regionale Unternehmen kennenlernen, die auch Praktikums-, Ausbildungs- und Studienplätze anbieten.

Laut IHK hilft diese Form der Ausbildungsmesse mit praktischen Arbeitsproben, durch die zunächst quasi berufs- und unternehmensunvoreingenommene Aufgabenstellung auch Geschlechterpräferenzen abzubauen und weniger bekannte Berufe und Unternehmen vorzustellen.

Der Berufsparcours bietet somit sicherlich vielen Schülerinnen und Schülern die Chance, klarere Vorstellungen von der Berufs- und Arbeitswelt zu bekommen und damit auch reifere Entscheidungen in ihrem Berufswahlfindungsprozess zu treffen. Die Realschule Nellingen bedankt sich bei den teilnehmenden Firmen und insbesondere bei der IHK Stuttgart für die Organisation dieses spannenden Tages.

Unsere Schülerinnen und Schüler waren mit großem Interesse bei der Sache.

Robert Riedl (BO-Beauftragter der Realschule Nellingen)

Job-Info-Tag der Realschule Nellingen

Am Samstag, den 13.10.18, fand unser 11. Job-Info-Tag statt, welchen die Realschule Nellingen jeden Herbst in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Ostfildern insbesondere für unsere Neunt- und Zehntklässler sowie unsere Achtklässler, die auf G-Niveau lernen, organisiert.

Zu dieser großen Ausbildungsmesse kamen auch viele Schülerinnen und Schüler aus Neuhausen und Denkendorf sodass die Veranstaltung insgesamt von mehreren hundert Schülerinnen und Schülern besucht wurde. Rund 70, meist regionale, Betriebe stellten im KuBinO, in  unserer Realschule sowie im Außenbereich sich und die von ihnen angebotenen Ausbildungs- und Studienplätze vor. Auch weiterführende Schulen aus dem Umkreis, wie z. B. die beruflichen Gymnasien, präsentierten sich und ihre Profile. Trotz unserer diesjährigen Baustellensituation hat alles wunderbar geklappt. Vielen Dank an die vielen Firmen, Einrichtungen und weiterführenden Schulen sowie an die beteiligten Kolleginnen und Kollegen für ihren extra Einsatz bei den Vorbereitungen sowie an an diesem Samstagvormittag!

Robert Riedl (BO-Koordinator der Realschule Nellingen)

Job-Info-Tag 2018

Am Samstag, 13. Oktober, findet an der Realschule Nellingen, auf dem Campusgelände und im KuBinO der Job-Infotag statt.

Von 10 bis 13 Uhr präsentieren sich dort etwa 70 Unternehmen, Einrichtungen und weiterführende Schulen.

Eine Möglichkeit zur Information rund um die Berufswahl bietet der Job-Infotag, der dieses Jahr zum elften Mal gemeinsam von der Wirtschaftsförderung der Stadt Ostfildern und der Realschule Nellingen für Ostfildern, Denkendorf, Neuhausen und Wolfschlugen organisiert wird.

Die schon zur Institution gewordene Ausbildungsmesse erwartet auch in diesem Jahr wieder einen großen Besucherzuspruch. Ungefähr 70 Ausbildungsbetriebe aus Handwerk und Industrie, Banken, Krankenkassen, Polizei, sozialen Einrichtungen, Verwaltungen und beruflichen Schulen hauptsächlich von den östlichen Fildern und aus dem Neckartal haben sich für die Ausbildungsmesse angemeldet. Für Jugendliche besteht die Möglichkeit, Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten in der Region kennenzulernen, Unterstützung bei der Wahl des Traumberufes zu erhalten und erste persönliche Kontakte zu knüpfen.

In Gesprächen mit Ausbildungsleitungen, Personalchefs sowie Auszubildenden können wichtige Informationen über Anforderungen, Aufgaben, Fertigkeiten und Bewerbungsbedingungen aus erster Hand gewonnen werden. Der Besuch der Messe ist kostenlos. Eröffnet wird der Job-Infotag um 10 Uhr von Ostfilderns Oberbürgermeister Christof Bolay.

"Mit den Anmeldezahlen der Aussteller bin ich sehr zufrieden", sagt Markus Fritz, der Leiter der Realschule. Die Teilnehmerzahl sei nach wie vor konstant hoch. Dies werte er auch als positive Rückmeldung der Unternehmen. Über die Jahre seien das Spektrum an Ausstellern, aber auch die einzelnen Angebote der Unternehmen breiter geworden. Die Betriebe hätten die Bedeutung der Nachwuchsgewinnung erkannt. "Einzelne Innungen und Betriebe engagieren sich sehr stark", weiß Fritz zu berichten, "der Job-Infotag ist bei vielen Ausbildungsbetrieben fest im Kalender notiert."

Dem Schulleiter ist dabei die konkrete Rückkoppelung mit den Unternehmen wichtig. Deshalb freut er sich beim Job-Infotag auf gute Gespräche und neue Kontakte.

Denn der Berufsorientierung wird an seiner Schule große Bedeutung beigemessen. Dabei komme es auch darauf an, Ausbildungsberufe bekannt zu machen und attraktiv darzustellen. Dies gelinge in Ostfildern durchaus mit Erfolg: Die Quote der Realschüler, die nach dem Schulabschluss direkt mit einer Berufsausbildung beginnen, liege in Ostfildern deutlich über dem Landeschnitt. "Da sind die Früchte unserer gemeinsamen Bemühungen", sagt der Schulleiter.

Wegen der zu erwartenden hohen Besucherzahl empfehlen die Veranstalter, bei der Anreise öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Wer dennoch mit dem Auto kommen möchte, sollte das Parkhaus Technische Akademie in Nellingen ansteuern. Dieses ist nur wenige Gehminuten vom Veranstaltungsgelände entfernt und bietet eine Vielzahl an Parkmöglichkeiten.

Ein Schritt ins Berufsleben

Unsere Bildungspartner