Sportabzeichen Ehrung 2020

Eine tolle Auszeichnung erhielt die RSN vom Sportkreis Esslingen. Im Jahr 2019 waren wir die erfolgreichste Sportabzeichen-Schule im Landkreis Esslingen. Schon obligatorisch starten fast alle Klassen das neue Schuljahr mit dem Sportabzeichen des DOSB. Hierzu werden Fähigkeiten aus den Bereichen Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination abgeprüft. Den Schwerpunkt legen wir dabei auf Disziplinen der Leichtathletik. Viele Schüler und Schülerinnen sind hierzu sehr motiviert, da außer einer guten Sportnote auch noch eine Urkunde mit Anstecknadel erreicht werden kann. 2019 schafften 156 Schüler und Schülerinnen verschiedener Klassenstufen das Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze, mehr als in allen anderen Schulen im Kreis. Dies wurde im Rahmen des Sportkreistages gebührend gewürdigt. Als Vertreter der Schule konnten Herr Baumann und zwei Schüler der Sportklasse 9a eine Urkunde und einen Scheck von MdB Markus Grübel in Empfang nehmen.

Schneesportfestival der Schule

Am Freitag, 1. Februar 2019 nahmen die Sportklassen der RSN das erste Mal am Schneesportfestival im Oberjoch teil. Insgesamt fuhren 59 Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit dem OHG in 3 Reisebussen ins Oberjoch. Nachdem alle Schülerinnen und Schüler ihre Ausrüstung und Skipässe in der Hand hielten, ging es auch schon los. Die Anfängerkurse starteten mit etwas Verspätung um 10.40 Uhr und die Fortgeschrittenen erkundeten mit ihren Lehrern das Skigebiet.

Um 12 Uhr trafen sich alle in der Skihütte um gemeinsam zu essen. Gegen 13 Uhr kehrten die Anfänger zu ihren Skilehrern zurück und die Fortgeschrittenen erkundeten die verschiedenen Stationen im Skigebiet.

Bevor es um 16 Uhr erschöpft wieder an die Heimreise ging, nahmen die Schülerinnen und Schüler noch an einer Tombola teil.

Ein aufregender Tag endete um 19 Uhr wieder in Nellingen.

Die Planungen für nächstes Jahr laufen bereits.

Olympischer Zehnkampf

Nachdem der Zehnkampf im letzten Schuljahr leider ausgefallen ist, waren wir froh, das wir dieses Schuljahr wieder voll motiviert nach Wernau fahren durften. Leider sind kurzfristig unsere besten Zehntklässler ausgefallen, sodass wir Ersatz aus Klasse 9 besorgen mussten. An zehn verschiedenen Stationen mussten wir unser Können mit anderen Realschulen messen. Koordination, Geschicklichkeit, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer waren gefragt und es wurde uns einiges abverlangt. Nicht bei allen Stationen lief es optimal und so mussten wir mit Spannung die Siegerehrung abwarten, konnten wir doch unsere Leistung nicht richtig einschätzen. Umso größer war dann die Freude, als wir die Urkunde für einen respektablen 4. Platz überreicht bekamen.

Zum Schul-Team gehörten: Jan Bayer, Bator Madarasz, Nicole Jansen, Sofi Lovric-Anusic (alle 5a), Lucas Evans, Iram Sentürk (beide 6a), Sergej Gajic, Jessica Rebmann (beide 8b), Rebecca Beutler, Frieder Osswald (beide 9b)

Wir belegen Platz 4 im Sportabzeichen-Wettbewerb

Der Württembergische Landessportbund (WLSB) hat am 6. Mai 2017 alle Sieger des Schulwettbewerbs Deutsches Sportabzeichen 2016 in Stuttgart ausgezeichnet. 24 Schulen, jeweils die sechs Bestplatzierten in vier Kategorien, erhielten Urkunden und Sachpreise. Auch in diesem Schuljahr war die Riegelhof Realschule Nellingen wieder unter den Besten und belegte sogar Platz 4 in der Kategorie der Schulen über 500 Schüler. Somit durften fünf sportliche Schüler in Begleitung von Frau Wiesner und Frau Schlageter den Preis entgegennehmen und anschließend das Mercedes Benz Museum besichtigen.

Die Auszeichnungen werden an diejenigen Schulen aus Württemberg vergeben, bei denen prozentual die meisten Mitglieder – das heißt Schüler und Lehrer – das Deutsche Sportabzeichen erfolgreich abgelegt haben.

Der Direktor des Landesinstituts für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik, Edwin Gahai und der Leiter des WLSB-Geschäftsbereichs „Sport und Gesellschaft“ Stefan Anderer beglückwünschten die Gewinner. Edwin Gahai betonte dabei, wie wichtig es sei, Sport und Bewegung weiterhin in der Schule zu verankern. „Sport treiben ist nicht nur wichtig, um gesund zu bleiben, sondern auch förderlich für das Lernen. Bewegung lohnt sich also“, ließ er die anwesenden Schüler wissen.

Impressionen vom Sommersporttag