JtfO Handball WKII

Ohne Auswechselspielerin ins Halbfinale

Nur in kleiner Besetzung nahmen unsere Handball-Mädchen Wettkampf II bei Jugend trainiert für Olympia teil. Nur 7 Spielerinnen standen zur Verfügung, leider gab es keine Auswechselspielerin. Trotzdem schlug sich unser Team als einzige Realschule im Kreis der Gymnasien sehr tapfer. Im ersten Spiel gegen das Max-Planck-Gymnasium Nürtingen musste man sich als Team erst finden und unterlag trotz heftiger Gegenwehr doch recht deutlich. Im 2. Spiel gegen das Gymnasium Renningen lief es dann viel besser. Das Team zeigte eine tolle Leitung und konnte am Ende mit 5 Toren gewinnen. Dies bedeutete den Einzug ins Halbfinale und die Freude über diesen unerwarteten Erfolg war groß. Dort war dann gegen den übermächtigen Gegner vom OHG leider Endstation. Die RSN-Mädels zeigten aber nochmals eine gute Leistung, gaben niemals auf und konnten auch einige schöne Tore erzielen.

Es spielten:

Angelina und Jasmin Obele (10b), Julia Munderich (9d), Sophia Baudis (9c), Nicole Jansen, Sofi Lovirc-Anusic (beide 7a), Dana Abregova (6a)

3. Platz für Handballmädels WKIII bei Jugend trainiert für Olympia

Als einzige Realschule gingen wir in der Altersklasse Wettkampf III bei Jugend trainiert für Olympia im Handball an den Start und schlugen uns im Kreise der Gymnasien sehr tapfer. Gleich im ersten Spiel konnte ein überzeugender 16:14 - Sieg gegen das Gymnasium Wendlingen gefeiert werden. Im 2. Spiel hieß das Duell David gegen Goliath, so körperlich überlegen war uns das Team vom Gymnasium Plochingen I. Wir kämpften, aber letztendlich hatten wir gegen den im Durchschnitt einen Kopf größeren Gegner keine Chance. Auch das Schelztor-Gymnasium Esslingen war hauptsächlich mit dem älteren Jahrgang angetreten und uns auch körperlich überlegen. Wir hielten tapfer dagegen, mussten uns aber letztendlich mit 9:14 geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen das Gymnasium Plochingen II zeigten wir eine tolle Abwehrleistung, im Angriff ging uns ein bisschen die Kraft aus, aber es reichte trotzdem zu einem knappen 6:5-Sieg. So konnten wir uns am Ende über die Urkunde für den 3. Platz freuen.

Es spielten: Jana, Pauline (beide 8a), Nicole, Sofi (beide 7a), Maria (7b), Dana, Nelly (beide 6a), Artesa (6b), Amira (5b)

Topleistung des RSN-Basketball-Teams

Im Kreisfinale des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" traf das Basketballteam auf starke Mannschaften ausschließlich aus Gymnasien des Landkreises.

Unser Lehrer und Teamchef Patrick Kiesel hatte die Jungs perfekt eingestellt. Die RSN dominierte die Gegner aus Wendlingen und Plochingen deutlich und kam so ins Finale.

In einem hart umkämpften Spiel mussten sich unsere sechs Korbjäger schließlich Esslingen geschlagen geben.

Platz zwei im Kreis ist ein hervorragendes Ergebnis. Gratulation an die Mannschaft und an den Coach, Herrn Kiesel!

Jugend trainiert für Olympia Handball weiblich

Als einzige Realschule im Kreis stellten wir uns der Herausforderung und nahmen mit je einem Team in Wettkampf II und III beim Kreisfinale Jugend trainiert für Olympia Handball teil. Alle unsere Gegner waren ausschließlich Gymnasien, gespickt mit Auswahlspielerinnen und Spielerinnen aus höherklassigen Vereinsmannschaften. Trotzdem ließen wir uns nicht unterkriegen, kämpften tapfer und konnten im Wettkampf II gegen das HHG sogar einen Sieg verbuchen. Im Wettkampf III hätte es gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium Esslingen auch fast zu einem Sieg gereicht. Nach einem tollen Spiel mussten wir uns aber denkbar knapp mit 13:14 geschlagen geben.

Für die RSN spielten:

WK II: Fabienne Stubert (8a), Angelina und Jasmin Obele, Dunika Kastrati, Mia Diem (alle 8b), Marie Grünenwald, Rebecca Beutler (beide 9b), Pia Mühlich, Sina Ernst, Larissa Fröschle (alle 10b)

WKIII: Nele und Jana Pikard (6a), Pauline Radder, Saskia Steinmaier (beide 6c), Julia Munderich (7d), Fabienne Stubert (8a), Angelina und Jasmin Obele, Dunika Kastrati, Mia Diem (alle 8b), Rebecca Beutler (9b)

Jubiläumsspiel der beiden baden-württembergischen Fußballmeister der Realschule Nellingen

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der baden-württembergischen Meisterschaft von 2007 spielten die ehemaligen Realschüler gegen die Meistermannschaft von 2015. Für die Organisation waren Herr Fritz sowie die Sportlehrer Herr Margaritis, Herr Temeschinko und der ehemalige Sportlehrer Herr Haslauer zuständig. Leider konnten aus Termingründen nicht alle Ehemaligen am Treffen teilnehmen, doch das Gros der Mannschaft verlangte beim Fußballspiel der aktuellen Schülermannschaft alles ab. Letztendlich trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht 2:2 unentschieden. Nach dem Spiel luden die Verantwortlichen die Ehemaligen zu einem Zusammensein in die Aula der Schule ein. In lockerer Runde wurden viele Erlebnisse von der damaligen Berlinfahrt sowie Highlights aus der gemeinsamen Schulzeit ausgetauscht. Letztendlich trennte man sich in der Gewissheit, nicht 10 Jahre bis zum nächsten Treffen zu warten.

Helmut Haslauer 

Zwei Mädchenteams bei "Jugend trainiert für Olympia" - Handball

Mit jeweils einer Mannschaft bei Wettkampf II und III nahmen wir auch in diesem Schuljahr wieder bei "Jugend trainiert für Olympia" im Handball teil. Die Turniere fanden bei uns in der Halle statt, sodass wir einen kleinen Heimvorteil hatten und uns auch über den Besuch von unserem Rektor Herrn Fritz freuen durften.

Bei Wettkampf II waren wir die einzige Realschulmannschaft und mussten damit kämpfen, dass wir gegen teilweise deutlich ältere Spielerinnen aus den Gymnasien spielen mussten. Trotzdem haben wir uns tapfer geschlagen. Leider konnten wir kein Spiel gewinnen, haben aber trotzdem nie aufgegeben und gut zusammengespielt.

Bei Wettkampf III waren wir zumindest körperlich die kleinste Mannschaft, haben uns aber toll geschlagen und konnten uns gegen das Gymnasium Plochingen über einen verdienten Sieg freuen. Spaß gemacht hat es allen und nächstes Jahr sind wir wieder am Start.

Teilnehmende Schülerinnen:

Wettkampf II: Samantha, Benita, Amy, Marie (alle 10c), Pia (9a), Amelie (8a), Rebecca, Marie (beide 8b), Jasmin, Angelina, Lara (alle 7a)

Wettkampf III: Pia (9a), Amelie (8a), Rebecca, Marie (beide 8b), Angelina, Jasmin, Lara (alle 7a), Julia (6d), Nele, Jana, Safira (alle 5a)