7b auf dem Sinneswandelpfad

Am Freitag, 01.12.2023 fand der erste erlebnispädagogische Tag der Klasse 7b in diesem Schuljahr statt. Im Vordergrund stand nicht nur das Miteinander, sondern auch das Erleben der Natur.

Bereits vor dem Schulgebäude versuchten wir das Aufstellen ohne Worte, um zu sehen, ob wir uns auch stumm verstehen. Wir stellten aber schnell fest, dass wir doch sehr redselig sind und noch ein bisschen üben müssen.

Nach einer kurzen Fahrt mit der Bahn erreichten wir unser Ziel – den Sinneswandel – den Walderlebnispfad, der zum Haus des Waldes Stuttgart gehört. Da wir an diesem Tag den ersten Schnee diesen Winters erlebten durften, liefen wir eher langsam und widmeten unsere Aufmerksamkeit auch dem Schnee – Warum ist Schnee weiß und nicht blau oder rot? Besteht Schnee tatsächlich aus Wasser? Das waren unter anderem die Fragen, die uns beschäftigt haben.

 

An den unterschiedlichen Stationen lasen die Schülerinnen und Schüler interessante Informationen zum Thema Wald vor. Wir erkundeten den Weg mit geschlossenen Augen am Seil, hörten die unterschiedlichen Geräusche und nahmen vieles wahr. Wie zum Beispiel auch die Kälte, die manch einen an diesem Tag doch überrascht hat.

 

Trotz oder dank des Schnees war es ein schöner, erlebnisreicher und lustiger Tag. Übrigens das erneute Aufstellen ohne Worte klappte im Wald auf Anhieb

Leckeres Engagement: Klassen 9a und 8c der Riegelhof-Realschule auf dem Nellinger Weihnachtsmarkt

Am 9. Dezember 2023 bewirteten die Klassen 9a und 8c der Riegelhof-Realschule den Nellinger Weihnachtsmarkt auf dem Klosterhof mit einem festlichen Stand. In Schichten von jeweils einer Stunde bewirteten die Schülerinnen und Schüler die Besucher von 13 bis 19 Uhr und präsentierten eine verlockende Auswahl selbstgemachter Leckereien.

Das breite Angebot reichte von hausgemachten Kuchen, Marmeladen und Plätzchen bis zu praktischen Backmischungen und unwiderstehlichen Brownies. Der Stand wurde daher zu einer beliebten Anlaufstelle für Jung und Alt. 

Die Bewirtung auf dem Nellinger Weihnachtsmarkt erwies sich als voller Erfolg für die Klassen 9a und 8c. Nicht nur wurde erfolgreich Geld für die Klassenkasse gesammelt, sondern die Schülerinnen und Schüler erhielten auch zahlreiche positive Rückmeldungen für ihre kulinarischen Kreationen.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein für die Bereitstellung des Standes sowie an die Elternvertreter für ihre großartige Organisation. Die Unterstützung der Eltern beim Backen der Köstlichkeiten verdient ebenfalls besondere Anerkennung.

Lesewettbewerb

Am Montag, den 11. Dezember 2023, fand in der sechsten Unterrichtsstunde ein aufregender Lesewettbewerb an der Riegelhofschule statt. Insgesamt nahmen in den letzten Wochen, vier sechste Klassen mit 99 SchülerInnen teil, die mit großer Begeisterung ihre Leseleidenschaft unter Beweis stellen wollten.

Die SchülerInnen hatten im Vorfeld eigene Bücher präsentiert und ihre Lieblingsstellen vorgelesen. Die Vielfalt der gewählten Bücher spiegelte das breite Interesse der jungen SchülerInnen wider, angefangen von Abenteuergeschichten bis hin zu Comicromanen.

Nach den eindrucksvollen Präsentationen der TeilnehmerInnen wurden schließlich vier Finalisten ausgewählt, die sich durch besonders überzeugende Leseleistungen hervorgetan hatten. Die Spannung stieg, als die Finalisten ihre Fähigkeiten im Vorlesen sowohl mit einem eigenen Text als auch mit einem Fremdtext unter Beweis stellten.

Nach einer intensiven Überlegung der Jury konnte schließlich der Gewinner des Lesewettbewerbs gekürt werden. Elias aus der Klasse 6a überzeugte nicht nur durch seine klare und ausdrucksstarke Vortragsweise, sondern auch durch sein einfühlsames Verständnis für den ausgewählten Fremdtext.

Elias wurde mit einer Urkunde und einem Buchpreis als Sieger der Riegelhofschule gekürt. Doch auch alle anderen Teilnehmer wurden für ihre engagierte Teilnahme am Wettbewerb mit einem kleinen Geschenk und Lob belohnt.

An dieser Stelle möchten wir uns noch mal bei allen Teilnehmern, Lehrkräften und der Jury bedanken und drücken Elias ganz fest die Daumen für den Kreisentscheid des Lesewettbewerbs

 

RSN auf Englandtour

In der ersten Oktoberwoche waren 50 Neuntklässler:innen auf Englandtour. Wir waren bei Gastfamilien im Küstenstädtchen Herne Bay in der südostenglischen Grafschaft Kent untergebracht und machten Workshops in englischer Sprache und unternahmen viele Ausflüge, die uns nach London, Hastings, Broadstairs und Canterbury führten.  Diese siebentägige spätsommerliche Englandtour mit ihren Begegnungen und dem Eintauchen in Land, Kultur und Sprache wird allen noch lange in Erinnerung bleiben. We had a wonderful time. Wir danken unseren Lehrer:innen Frau Eckle, Herrn Baumann, Herrn Riedl und Frau Rohm für die Begleitung und die Organisation der Fahrt.

(Ausführlicher Bericht unter der Rubrik Unsere Profile/ Sprachen)

Mathetag in Stuttgart

Die Stadt mathematisch erkunden? Dass dies möglich ist, bewies die 7c am ersten Methodentag dieses Schuljahres. Mit Hilfe der App „MathCityMap“ erkundeten die Schüler und Schülerinnen den Bereich um die Stuttgarter Börse auf mathematische Art und Weise. Ausgestattet mit einem Zollstock und ihren mathematischen Fähigkeiten lösten die Jugendlichen Fragen wie: „Wie groß wäre ein Mensch mit dem Kopf der Denker-Statue?“,  „Wie viel dreigeteilte Fenster befinden sich am Willi-Bleicher-Haus?“ oder „Welche Schuhgröße würde die Skulptur von Silen tragen?“.

Mit viel Neugier und Ehrgeiz grübelten, maßen und rechneten die Schüler und Schülerinnen 1,5 Stunden lang über die Aufgaben. Nachdem fasst alle Fragen richtig beantwortet wurden, schoss die Klasse 7c noch ein Klassenfoto am Schloßplatz, bevor sie die Heimreise antrat.

1. Kinderdemokratiekonferenz am 18.10.23

Am Mittwoch machte sich eine Abordnung der RSN, bestehend aus 8 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 und 6 sowie Frau Paldauf und Frau Schmierer, auf, um an der ersten Kinderdemokratiekonferenz in Ostfildern teilzunehmen. Die Konferenz mit dem Motto „Wir Kinder in Ostfildern“ wurde von der Kinder- und Jugendförderung (KiJu) veranstaltet und fand in der Lindenschule statt. Kinder aller Schulen Ostfilderns, von der 3.-6. Klasse, nahmen an der Konferenz teil.
Die Abordnung der RSN hatte die Wünsche und Anregungen ihrer Mitschüler im Gepäck und machte sich in der Lindenschule gleich an die Arbeit. An mehreren Stationen wurden die Wünsche der Kinder für Ostfildern gesammelt und für den späteren Besuch des Oberbürgermeisters Herr Bolay von den fleißigen Schülern aufbereitet.
Nach einer wohlverdienten Pause mit einer kleinen Stärkung war es dann soweit und die Kinder präsentierten Herrn Bolay stolz ihre Ergebnisse. Die vielfältigen Wünsche der Kinder reichten von Sport- und Freizeitmöglichkeiten über eine saubere Stadt mit mehr Mülleimern bis hin zu neuen Radwegen und Blitzern für mehr Verkehrssicherheit.
Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Gelegenheit, den Oberbürgermeister zu befragen, was diese sich nicht entgehen ließen. Vielen Dank allen engagierten Schülerinnen und Schülern, die sich an diesem Tag für die Belange der Kinder Ostfilderns eingesetzt haben!

Besuch des 50. Höfleswetzturnier

Unter dem Namen „Joga Bonito“ machten sich 10 Schüler auf den Weg, um unsere Schule beim diesjährigen Höfleswetzturnier zu vertreten. Bereits um 7.30 brach die Mannschaft in Richtung Bad Cannstatt auf, denn bereits um 9 Uhr stand das erste Spiel auf dem Programm. Dieses wurde leider beim Stand von 5:1 abgebrochen, da sich herausstellte, dass sich die Gegner im Platz geirrt hatten und eigentlich in einer anderen Gruppe antraten. Die restlichen Gruppenspiele verliefen dann aber ohne weitere Störungen. Mit einer Niederlage und 3 Siegen beendeten unserer Kicker die Gruppenphase auf Platz 2 und bewiesen phasenweise, warum sie „Joga Bonito“ getauft wurden. Bevor die KO-Phase startete, konnten die Spieler die unterschiedlichen Angebote des Höfleswetzturnier nutzen. Ob Torwandschießen, Tischkicker, Geschwindigkeitsmesser, Autogrammstunde mit einem VfB-Profi oder ein Foto mit dem EM-Pokal, es war vieles geboten. Auch das kostenlose DFB-Trikot für alle Teilnehmer sorgte für große Freude. Nach zwei Spielen in der anschließenden KO-Phase musste sich die Mannschaft leider aus dem Turnier verabschieden. Mit einem abschließenden Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft des OHG wurde der Turniertag beendet und unsere Jungs traten die Heimreise an. Vielen Dank an alle Spieler, die unsere Schule bei diesem Turnier vertreten haben.

Ehrung MINT-freundliche Schule 2023

Am 6. Oktober 2023 fand an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe der MINT-Kongress statt. Der Kongress bot Lehrkräften die Gelegenheit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Bereich der MINT-Bildung in spannenden Workshops, Vorträgen und interaktiven Aktivitäten zu vertiefen.

Höhepunkt des Kongresses war die Ehrung unserer Schule als "MINT-freundliche Schule" durch Stefan Küpper, (Unternehmer Baden-Württemberg; Staatssekretärin Sandra Boser; Harald Fisch (Mint Zukunft) und Sabine Becker (VDE/VDI).

An der Riegelhofschule Realschule Nellingen fördern wir unsere Schüler*innen u.a. durch die TECademy gezielt im Bereich Technologie und Innovation. Wir bieten ihnen Einblicke in die Arbeitswelt von betrieblichen Fachkräften und Ingenieuren und fördern das handwerklich/technische Geschick im Rahmen kleiner Projektarbeiten, um unsere Schüler*innen auf die Anforderungen der digitalen Zukunft vorzubereiten.

EU-Kommissar Schmit besucht die RSN

In der ersten Schulwoche bekam die Riegelhofschule „hohen Besuch“. Der EU-Kommissar für Arbeit und Soziales Dr. Nicolas Schmit kam mit EU-Mitarbeitenden und in Begleitung hochrangiger Beamter des Landes Baden-Württemberg zur RSN. Herr Schmit interessierte sich für die Zusammenarbeit des DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband, Projekt „Wir Gastfreunde“) mit Schulen. Die RSN und das Hotel Hirsch / Hotel Lamm kooperieren schon seit Jahren z.B. beim Job-Info-Tag. Berufsorientierung muss anschaulich sein! Das Gastro-Mobil des DEHOGA bot für die Schüler*innen der Klasse 9d eine gute Möglichkeit, sich über Ausbildungsberufe zu informieren. „Es freut mich, dass am Projekt „Wir Gastfreunde“ so viele junge und erwachsene Menschen mit großer Leidenschaft engagiert sind“, zieht Kommissar Schmit ein Fazit.

Schullandheim der Klasse 6c

Zusammen mit unseren Lehrern, verbrachten wir drei tolle Tage an der Dobelmühle in Aulendorf.

Nach der aufregenden Zugfahrt und der anschließenden Wanderung vom Bahnhof zur Dobelmühle durften wir endlich unsere Zimmer beziehen. Nach einem stärkenden Mittagessen standen Baumklettern und eine Riesenschaukel auf dem Programm. Beides brachte uns in schwindelerregende Höhen von 12 Metern und einige von uns an ihre Grenzen. Den ersten ereignisreichen Tag ließen wir am Lagerfeuer unter einem sternenklaren Himmel ausklingen.

Der Dienstag begrüßte uns mit Nebel und kühleren Temperaturen. Dies ließ uns aber nicht vom Hochseilgarten und dem 200m langem FlyingFrog abhalten. Nachmittags strahlte die Sonne mit uns um die Wette und wir genossen die tolle Anlage am Badesee mit einer Seilbahn oder beim Fußballspielen. Abends stand ein „Rollentausch“ auf dem Programm. Mädchen wurden zu Jungen und Jungen zu Mädchen. Selbst unsere Lehrer*in tauschten die Rollen. An einem erneuten Lagerfeuer ließen wir glücklich und zufrieden auch diesen Tag ausklingen.

Am Mittwoch räumten wir unsere Zimmer und fuhren mit dem Zug nach Ulm. Dort erlebten wir eine spannende Stadtführung im und um das Ulmer Münster herum.

Erschöpft, aber glücklich fielen wir unseren Eltern am späten Nachmittag am Kubino in die Arme.

Danke 6c für drei tolle Tage!